Modelleisenbahntreff Nordheide

Herzlich willkommen auf der Homepage von

Ralf's
Modelleisenbahn-Hobby !


Unsere Nordheide mit Blick auf den Brunsberg

Brunsberg


Meine erste Modelleisenbahnanlage entsteht.


Nachdem ich mit dem Ausbau der restlichen Bodenfläche fertig geworden bin, konnte ich nun erstmalig an eine Modellbahnanlage denken. Das war so ca. 1999. Ich besorgte mir die passenden Hölzer und Platten und legte mit dem Holzbau los. Die Wahl fiel auf eine Plattenbauweise, weil sie einfach schneller als eine Spantenbauweise zu realisieren war. Es entstand ein Holzgestell als U-Profil mit eine Fläche von 3,82 x 3,38 x 2,85 mtr. in den Außenmaßen und darauf montierte ich die 8 mm starken Pappelholz-Platten. Die Tiefe der Schenkel beträgt ca. 1,16 mtr. auf der rechten und 1,38 mtr. auf der linken Seite. Die Anlagentiefe in der Mitte zum Gebirge beträgt 1,20 mtr.

Ich hatte es zu diesem Zeitpunkt derart eilig den Bau zu beginnen, dass ich ohne jede Planung loslegte. Ich wollte einfach nur schnell Erfahrungen sammeln. Das Ergebnis, wunde Finger vom vielen Zusammenstecken der Kunststoffgleise.

Als dann endlich nach vielen Monaten die Gleise verlegt waren, wurde erst mal gefahren und experimentiert. Ich mußte ja all die Sachen der digitalen Steuerung erlernen. Die Verkabelung stellte sich als sehr sportlich heraus, da meine Arbeitshöhe auf ca. 50 cm über dem Fussboden lag. Es war ein einziges Gekrabbel unter der Anlage. Und so vergingen einige Jahre.



2005 mußte ich dann leider das Zimmer räumen, weil es für unsere Enkelkinder gebraucht wurde. Aber Gottseidank bot sich bald eine viel bessere Möglichkeit für den Bau der Anlage an. Also mußte alles wieder abgebaut und zerlegt werden, um die Teile vom Dachboden nach unten zu bekommen.






Im neuen Zimmer wurde die Anlage nun Stück für Stück wieder aufgebaut und auf eine Grundplattenhöhe von 96 cm gebracht. Alles wurde komplementiert, digitalisiert und der Geländebau began.

Den momentanen Entwicklungsstand können Sie in der Bildergalerie sehen.

Home Nach oben